Was bedeuten die gängigen Abkürzungen?

Archidibus
25.07.2017

Wie bei vielen Hobbies gibt es auch beim Geocaching eine Menge Fachbegriffe und Abkürzungen. Hier eine Liste der häufig verwendeten Abkürzungen:

AC "Abend Cache", ist eine Vorform von NC (Nacht Cache), er sollte gespielt werden wenn es dunkel ist, es ist aber nicht notwendig um den Cache zu finden.
AWP "Additional Way Point", zusätzlicher Wegpunkt bei Geocaching.com, welcher z.B. auf einen günstig gelegenen Parkplatz hinweist.
BTM "BlueTooth Mouse", kleiner GPS-Empfänger ohne Anzeige, welcher die Daten über eine Bluetooth-Funkverbindung an ein Handy oder PDA überträgt. Der PDA übernimmt dann die Anzeige, z.B. Kartendarstellung. Gebühren für diese Übertragung entstehen hierbei keine, da die Bluetooth-Verbindung losgelöst vom Handytarif aufgebaut wird.
BWW Buchstaben-Wort-Wert: Von jedem Buchstaben wird seine Position im Alphabet ermittelt. Der Wert eine Wortes ist dann die Summe der Positionen aller Buchstaben eines Wortes. Den Buchstabenwortwert kann man auch mit diversen Online- oder Smartphone-Tools ausrechnen lassen.
BYOP "Bring Your Own Pen", zu deutsch: bring einen eigenen Stift mit. Dies ist ein Hinweis darauf, dass in dem Cache kein Stift zu finden ist. Einen Stift sollte man als Geocacher allerdings immer dabei haben.
CGA Cacher Grund-Ausstattung.
CITO Cache In, Trash Out, zu deutsch: Müll entfernt, Cache zurückgelegt.
COG Cacher Ohne Gehirn, also ein Geocacher, der eine Station oder einen Final durch unsachgemäße und unüberlegte Handhabung unbrauchbar macht oder zerstört.
DfdC Danke für den Cache, deutsch für TFTC (englisch), MPLC (französisch).
DfdD Danke für die Dose, ähnlich dem englischen TFTC.
DFDSP Danke Für Den Statistik-Punkt.
DNF Did Not Find, zu deutsch: Nicht gefunden.
DPM Wortreiche Umschreibung für einen langweiligen Cache.
EC "EarthCache", Cache ohne Dose und Logbuch, vielmehr geologisch interessante Orte, an denen man etwas über die Entstehung und den Aufbau der Erde, ihre Gesteinsformen und die Wandlungen der Erdkruste und ihrer Gesteine durch die Zeit erfahren kann.
ECGA Erweiterte Cacher-Grund-Ausstattung.
EFU ErstFinderUrkunde.
FCotW "Famous Cacher of the World", zu deutsch: Weltberühmter Cacher.
FTA "First To Answer", zu deutsch: Als Erster geantwortet.
FTD "First To Discover", zu deutsch: Als Erster vorgefunden, also jemand, der einen Coin zuerst als gesehen loggt.
FTDNF "First To DNF", zu deutsch: Als Erster nicht gefunden, wird von Cachern geloggt, die sich über die weit verbreitete Furcht vor DNFs mokieren.
FTF "First To Find", zu deutsch: Als Erster gefunden, also der Erstfinder eines Geocaches.
FTFC "First To Find Certificate", zu deutsch: Erstfinderurkunde
FTI "First To Ignore", zu deutsch: Der Erste, der diesen Cache ignoriert = abfälliger Log, um zu sagen, dass man diesen Cache nicht schätzt.
FTL "First To Log", zu deutsch: Der Erste, der einen Kommentar für einen Cache nach dessen Veröffentlichung durch einen Reviewer hinterlässt.
GC Geocaching.com, auch: Geocacher, Geocaching, Geocoin.
GGGGG Gekommen, Gesucht, Gefunden, Geloggt, Gegangen.
GPO "Geocache Post Office", zu deutsch: Geocache Postamt, dorthin können Gegenstände gebracht werden, welche als Ziel einen echten Adressaten haben.
GPS "Global Positioning System", Satellitennavigationssystem.
GPSR "Global Positioning System Receiver", zu deutsch: GPS-Empfänger.
GUID "Globally Unique IDentifier", eine globale hexadezimale Zeichenfolge mit 128 Bit (16 Bytes), die bei Geocaching.com eindeutig alle Caches, Benutzer, TBs, Coins, Bilder und Logs identifiziert.
GZ "Ground Zero", zu deutsch: Zielgebiet.
HCC "HardCore Caching", Geocachen auf dem höchsten Terrainlevel (T5).
HCV HardCore-Version.
HZ "HomeZone", zu deutsch: Heimat oder Basis.
ION "In/Out Nothing", zu deutsch: Nichts rein, nichts raus, also nichts getauscht (siehe auch NRNR).
JAFT "Just Another F… Tree", Umschreibung für einen Baum-Cache (nur mit Seiltechnik zu erreichen) ohne weitere Besonderheiten. Auch als „vertikale Leitplanke“ bezeichnet.
LBM "Logged By Mobile", zu deutsch: Mobil am Cache geloggt.
KOs Koordinaten, auch KO in der Einzahl.
LP "Lost Place", Ort der seine Funktion nicht mehr erfüllt und in Vergessenheit geraten ist. Gelegentlich auch Leitplanke.
LPC In Deutschland meist Lost Place Cache oder auch Leitplanken-Cache. In englischsprachigen Ländern "Lamp Post Cache", ein Cache in der Schürze am Fuß eines Laternenpfahls.
LTF "Last to find", zu deutsch: als Letzter gefunden.
LTL "Last to leave", zu deutsch: zuletzt verlassen = derjenige, der ein Event als Letzter verlassen hat.
MC "Mystery Cache", zu deutsch: Mysteriecache oder Rätselcache.
MDE Mir doch egal.
MfG Mit freundlichen Grüßen.
MFZ "MuggleFree Zone", zu deutsch: Muggelfreie Zone.
MM "Mystery Muffle", zu deutsch: (ich) mag Rätsel nicht und fragt bitte jemand anderen nach der Lösung.
MOC, MO Groundspeak "Member Only Cache bzw. Members Only". Nicht zu verwechseln mit MoCache!
MPLC "Merci Pour La Cache", französisch für: TFTC, DfdC.
NC NachtCache.
NINU "Niets in, Niets uit", niederländisch für: Nichts rein, nichts raus (NRNR).
NT "No Trade", zu deutsch: Nichts rein, nichts raus (NRNR).
NM "Needs Maintenance", zu deutsch: benötigt Wartung, siehe auch Logtypen.
NRNR Nichts Rein, Nichts Raus.
OC, OX Opencaching.de
OOK Owner-Oberschenkel-Klopfer, spöttische Bezeichnung für ein als unfair angesehenes oder mit einem unpassenden Hint versehenes Versteck.
P&G "Park and Grab", zu deutsch: Parke und greif's dir, ein Cache, der sehr leicht mit dem Auto zu erreichen ist, ohne nach dem Parken noch weit laufen zu müssen. In Deutschland sind diese Arten von Caches auch bekannt als „Drive-In-Caches“.
PAF "Phone A Friend", zu deutsch: Einen Freund anrufen.
PDA "Personal Digital Assistant", Kleinstcomputer in Taschenrechnergröße.
PITMON "Point In The Middle Of Nowhere", zu deutsch: Punkt in der Mitte des Nichts bzw. am A… der Welt. Caches, welche irgendwo im Nirgendwo liegen, werden manchmal auch als PITMONs bezeichnet.
PMO "Premium Member Only", ein Cache nur für zahlende Mitglieder.
POI "Point of Interest", zu deutsch: Wegpunkte bestimmter Kategorien, z.B. Tankstellen, Hotels, Radarfallen. In manchen Karten mit enthalten.
PQ "PocketQuery", eine Datenbankabfrage bei Geocaching.com, die Premium Membern vorbehalten ist.
PSA Persönliche Schutz-Ausrüstung, im Geocaching-Umfeld meist Helm und Kletterausrüstung.
QtA "Question to Answer", zu deutsch: Zu beantwortende Frage, Wegpunkt eines Multi-Caches an dem nichts versteckt wurde, sondern an dem es eine Frage zu beantworten gilt, die zum nächsten Wegpunkt führt.
QS Quersumme, Summe von Ziffern, wird z.B. in Kombination mit BWW verwendet. Achtung! Es gibt verschiedene Quersummen-Arten und nicht immer ist klar welche nun gemeint ist.
SBA Should be archived, zu deutsch: Sollte archiviert werden, also außer Betrieb genommen werden.
SC "Statistic Cacher", zu deutsch: Statistik-Cacher, Cacher, der auf die Anzahl der von ihm gefundenen Caches höchsten Wert legt.
SoaM "Stage of a Multicache", zu deutsch: Position eines Multicaches, Wegpunkt eines Multi-Caches an dem tatsächlich etwas versteckt wurde, z.B. eine Dose oder ein Schild mit den Koordinaten der nächsten Station.
STF "Second To Find", zu deutsch: Als Zweiter gefunden.
SWAG "Stuff We All Get", zu deutsch: Sachen, die wir alle (zu sehen) bekommen, bezieht sich auf den Ramsch, der oftmals in Caches zu finden ist.
T4T$ "Thanks For The Cash", zu deutsch: Danke für den Cache (auch TFTC bzw. DfdC).
T4THSL "Thanks For The Hunt, Signed Logbook", zu deutsch: Danke für die Jagd, habe einen Eintrag im Logbuch hinterlassen.
T5 Cache, bei dem das Terrain mit fünf Sternen eingestuft ist, weil er auf Grund der Geländegegebenheiten extrem schwierig zu erreichen ist und man zum Erreichen eine spezielle Ausrüstung benötigt.
TB Travelbug
TFTC "Thanks For The Cache", zu deutsch: Danke für den Cache (DfdC).
TFTE "Thanks For The Event", zu deutsch: Danke für das Event.
TFTH "Thanks For The Hunt", zu deutsch: Danke für die Jagd.
TJ Telefonjoker, man ruft den Owner an oder jemanden, der den Cache schon gefunden hat, und lässt sich helfen.
TNLN "Took Nothing, Left Nothing", zu deutsch: Nichts genommen, nichts da gelassen, also keinen Tausch durchgeführt (NRNR).
TNLNSL "..., Signed Log", zu deutsch: "..., nur geloggt" oder
"..., Signature Left", zu deutsch: "..., Unterschrift da gelassen".
TOTT "Tools Of The Trade". Tools die man zum Finden oder Verstecken eines Cache benötigt.
TOU "Terms Of Use", zu deutsch: Nutzungsbestimmungen, speziell die von Groundspeak Inc.
TPTB "The Powers That Be", im englischsprachigen Groundspeak-Forum gebräuchliche Abkürzung für die "hohen Mächte", die hinter geocaching.com stehen.
TSC Tüten-Siff-Cache.
TTF "Third To Find, zu deutsch: Als dritter gefunden.
UBC Unterm-Baum-Cache, Mal wieder eine lieblose Dose zwischen den Wurzeln eines Baums.
UPR "Unnatural Pile of Rocks", zu deutsch: unnatürlicher Steinhaufen, an dem das Versteck zu erkennen ist.
UPS "Unnatural Pile of Sticks", zu deutsch: unnatürlicher Stockhaufen, an dem das Versteck zu erkennen ist, auch Hasengrill genannt. Oder auch auf deutsch: Ungewöhnlich platzierte Stöcke (bzw. fälschlicherweise) Ungewöhnlich platzierte Steine.
WDKB Wissen Das Keiner Braucht: für manche Mystery-Caches muss man mühsam Wissen zusammensuchen, um den Cache zu lösen, das man danach getrost wieder vergessen kann.
WIC "World Infamous Cacher", zu deutsch: Weltberüchtigter Cacher.
w.N. wahres Nord bzw. wahre Nordrichtung, sagt aus, dass sich eine Richtungsangabe auf den geografischen Nordpol bezieht.
WP "Waypoint", zu deutsch: Wegpunkt.
XNSL "eXchanged Nothing, Signed Log", zu deutsch: Nichts getauscht, Eintrag im Logbuch getätigt (wie TNLNSL).
YAFT "Yet Another F… Tree", Umschreibung für einen Baum-Cache (nur mit Seiltechnik zu erreichen) ohne weitere Besonderheiten. Auch als „vertikale Leitplanke“ bezeichnet.
ZS Zwischenstation.

Quelle: https://www.cachewiki.de/wiki/Abk%C3%BCrzungen

Tags: Guide, Listing
Durchschnittliche Bewertung: 5 (1 Abstimmung)

Es ist möglich, diese FAQ zu kommentieren.